Adresse

Staatliches Museum Auschwitz-Birkenau
ul. Stanisławy Leszczyńskiej 11
32-600 Oświęcim (Auschwitz)
Polen

Anreise

mit dem Zug

Der Bahnhof von Oświęcim ist etwa 2 km von der Gedenkstätte entfernt.

Die nächstgelegenen Großstädte, die an das europäische Fernzugnetz angebunden sind, sind Katowice und Krakau. Nähere Informationen finden Sie auf der Seite der ÖBB.

Zwischen Katowice und Oświęcim verkehren Regionalzüge. Zwischen Krakau und Oświęcim bestehen Bus und Bahnverbindungen. Teilweise gibt es Direktbusse zur Gedenkstätte. Nähere Informationen finden Sie hier.

mit dem Bus

Die Städte Katowice und Krakau sind an das internationale Fernbusnetz angebunden.

mit dem Flugzeug

Der nächstgelegene Flughafen ist in Krakau. Zwischen Wien und Krakau bestehen regelmäßige Flugverbindungen.

Unterkünfte

Die Stadt Oświęcim verfügt über ein breites Angebot an Hotels, Herbergen und Privatunterkünften, auch in unmittelbarer Nähe der Gedenkstätte. Die Webseite der Stadt Oświęcim gibt Auskunft über das bestehende Angebot.

Für Schulklassen und Studienfahrten empfiehlt sich die Internationale Jugendbegegnungsstätte, die auch über pädagogische Angebote verfügt.

 

Besuch der Gedenkstätte

Der Besuch der Gedenkstätte ist kostenlos. Aufgrund der hohen Besucherzahlen ist es Besuchenden nur mehr zu bestimmten Uhrzeiten gestattet, die Gedenkstätte im ehemaligen Stammlager ohne Führung zu besuchen. Die Gedenkstätte bietet ein breites Spektrum an Führungen für Einzelbesuchende und Gruppen an. Aufgrund des hohen Besucherandrangs empfiehlt es sich, Führungen vorab online zu buchen. Die Führungen sind kostenpflichtig.

Der Besuch von Birkenau ist ohne Führung ebenfalls bei freiem Eintritt möglich. Zwischen dem ehemaligen Stammlager und dem etwa 2 km entfernten Birkenau verkehren regelmäßig kostenlose Shuttlebusse.

Weiterführende Informationen zum Besuch des Museums Auschwitz-Birkenau sowie zu den Öffnungszeiten finden Sie hier.

Besuch der österreichischen Ausstellung

Der Block 17, in dem die österreichische Länderausstellung gezeigt wird, befindet sich auf dem Gelände des Museums Auschwitz-Birkenau, im ehemaligen „Stammlager“. Der Zugang unterliegt daher den allgemeinen Zugangsbestimmungen des Museums. Die österreichische Ausstellung kann im Anschluss an die obligatorische Führung durch die Gedenkstätte auch individuell besucht werden. Spezielle Angebote können beim Nationalfonds angefragt werden. Pädagogische Materialien als Vorbereitung für einen Besuch mit Schulklassen/Jugendlichen stehen auf dieser Website zum Download bereit.